Hinweis: Diese Website nutzt Cookies und personenbezogene Daten. Informationen dazu gibt es unter ↪Datenschutz.

Websitelogo

Nico's Ameisen

Haltungsberichte und Informationen

Schokoschaben

Schokoschaben

Als letztes zeige ich euch meine Futtertierzucht. Es handelt sich dabei um Schokoschaben (Shelfordella lateralis). Mehrere Gründe führten dazu mich für diese Art zu entscheiden.

Schokoschaben • Papierrollen für mehr Fläche

Schokoschaben sind keine Scheibenläufer, dass heißt sie können nicht an Glasscheiben oder glattem Kunststoff hochlaufen. Daher benötigt man keinerlei Ausbruchsschutz solange das Zuchtbecken so hoch ist, dass sie nicht an den Rand kommen.

Auch die Vermehrungsrate kann sich sehen lassen. Alle zwei bis drei Wochen können Weibchen ein Eipaket legen, aus dem bis zu 40 Junge schlüpfen.

Angenehm ist auch, dass sie keine Geräusche wie Zirpen usw. von sich geben.

Als letztes der Geruch. Dieser ist im Gegensatz zu anderen Futtertieren eigentlich kaum vorhanden, vorausgesetzt es herrscht eine gewisse Sauberkeit.

Schokoschaben • Zuchtbecken

Am besten vermehren sie sich bei 24-28°C.

Als Futter eignet sich so ziemlich alles außer Zitrusfrüchte: Haferflocken, Trockenfutter für Hunde und Katzen, Bioabfall aus der Küche, kleine Fleischstücke, Jellys und vieles mehr.

Eine Tränke muss natürlich auch vorhanden sein. Da Schokoschaben es sogar schaffen in kleinen Wassertropfen zu ertrinken muss eine Dochttränke her. Diese kann man kaufen oder einfach aus einer leeren Kunststoffdose wie z.B. einer Tupper oder Heimchendose und einem Taschentuch oder Faden selber machen.

Um ihnen eine große Fläche zu bieten kann man einfach leere Eierkartons oder Papierrollen reinlegen.