Hinweis: Diese Website nutzt Cookies und personenbezogene Daten. Informationen dazu gibt es unter ↪Datenschutz.

Websitelogo

Nico's Ameisen

Haltungsberichte und Informationen

Polyrhachis dives - Seite 2

UPDATE 4 • Juni 2017

Polyrhachis dives • Arbeiterin

Heute gibt es einfach nur mal ein schickes Bild einer Arbeiterin.

Derzeit arbeite ich noch an der Verlängerung des Laufweges zum Futterbecken und an einem weiteren Nestbecken.

UPDATE 5 • Juni 2017

Polyrhachis dives • Laufwegspirale

Die Laufwegspirale ist fertig.

Insgesamt sind es 13m Schlauch geworden. Sie steht zwischen Nest und Futterbecken. Nach nur etwa einer Minute waren sie durch die komplette Spirale durch gelaufen.

Das ganze bietet mir gleich vier Vorteile:

1. Mehr Platz für die Ameisen.
2. Sie rennen nicht mehr irre gegen den Ausbruchsschutz an.
3. Kein Totlaufen mehr.
4. Es ist schön anzusehen.

Eine Bauanleitung findet ihr im ↪DIY-Bereich.

UPDATE 6 • Juli 2017

Polyrhachis dives • Neues Nestbecken

Ein weiteres Nestbecken steht bereit.

Es handelt sich wie bei dem ersten Becken um ein Hochbecken mit den Maßen 30x30x60cm. Inklusive passendem Arenarahmen und Deckel. Damit sie darin ein Zweignest anlegen können steht eine große Korkröhre bereit.

Kaum angeschlossen, eroberten schon ein paar hundert Arbeiterinnen ihr neues Reich.

Polyrhachis dives • Erste Webarbeiten

Nicht lange dauerte es, da fingen sie schon an Larven zu holen und erste Webarbeiten durchzuführen.

Kurze Zeit später waren schon die meisten Risse und Löcher der Korkröhre zugewebt.

UPDATE 7 • August 2017

Polyrhachis dives • Erste Zweigkolonie

Ich habe es geschafft die erste Zweigkolonie zu ziehen.

Diese hat drei Gynen, etwa 20 Arbeiterinnen und nicht wenig Brut. Sie geht an René Hiersigk von ↪MyAnts

Nun muss ich das nur noch öfter hinbekommen.

UPDATE 8 • September 2017

Polyrhachis dives • Gyne

Heute gibt es nur etwas für die Augen.

Eine Gyne, welche sich ganz brav, ohne zu zappeln, ablichten lassen hat.

UPDATE 9 • Oktober 2017

Es gab nicht viel neues in letzter Zeit.

Sie verschlingen jeden Monat etwa 100ml Invertzucker und 250ml Wasser. Täglich werden auch etwa 10 adulte Schokoschaben aufgefressen. Die Kolonie wächst weiterhin und gelegentlich bekomme ich begattete Gynen. Leider zur Zeit etwas weniger, da sie wohl eine Pause machen.

Hier sieht man nun einen der vielen Schwarmflugversuche die fast jeden Tag stattfinden. Derzeit meist gegen 7 Uhr morgens.

UPDATE 10 • Dezember 2017

Wie wir ja alle wissen sind Polyrhachis dives (unechte) Weberameisen.

Daher gibt es nun mal ein Video in dem man sieht wie genau sie ihr Nest verweben. Wie Oecophylla nutzen sie die Seide ihrer Larven zum Weben, jedoch verweben sie keine Blätter, sondern Pflanzenfasern und ähnliche Materialien.

UPDATE 11 • Mai 2018

Polyrhachis dives • Männchen

Die Kolonie macht sich weiterhin sehr gut. Derzeit ist aber etwas weniger los. Männchen (Bild) sind immer noch viele zu sehen, nur Junggynen eher selten. Mal sehen wann sie wieder richtig loslegen.

UPDATE 12 • September 2018

Polyrhachis dives • Derzeitiges Setup

Auch mal hier der aktuelle Stand. Vor ein paar Monaten gab es eine Sterbewelle. Es sind etwa 2.000 Arbeiterinnen innerhalb von zwei Monaten verstorben. Dies ist allerdings schon mehrere Wochen her und seitdem ist die Kolonie wieder stabil.

Ich nehme an es war eine der ersten alten großen 'Generationen'. Sie nehmen weiterhin Wasser, Invertzucker und Schokoschaben in großen Mengen an.

Da nun weniger Platz gebraucht wird habe ich erstmal die Laufwegsspirale und das zweite Nestbecken abgeklemmt. Somit besteht deren Anlage aus dem Hauptnestbecken und dem Futterbecken.

UPDATE 13 • April 2019

Polyrhachis dives • Neue Nest

Auch dieser Kolonie geht es nach wie vor gut. Die Kolonie wächst zwar derzeit nicht mehr, aber es werden genügend neue Arbeiterinnen produziert. Leider werden noch immer keine neuen Junggynen produziert.

Da ich wissen wollte wie es um die Kolonie bestellt ist habe ich ein neues Nest angeboten. Dazu habe ich das neue Nest etwas abseits gestellt und eine neue Korkröhre angeboten. Nach etwa zwei Wochen haben sie es als neues Nest angenommen und der Großteil der Kolonie ist umgezogen. Das alte Nest, welches noch immer gut besetzt war, habe ich geöffnet. Darin befanden sich noch über 55 Gynen, verteilt in mehreren 'Königinnenkammern' und immer mit Eiern in direkter Nähe. Natürlich wurden alle Gynen und Arbeiterinnen inkl. Brut, welche noch im alten Nest waren, umgesetzt.

Polyrhachis dives • Arbeiterin an Zuckerwasser

Hier noch ein schmuckes Bild einer Arbeiterin die an einem Zuckerwassertropfen schlürft.