Hinweis: Diese Website nutzt Cookies und personenbezogene Daten. Informationen dazu gibt es unter ↪Datenschutz.

Websitelogo

Nico's Ameisen

Haltungsberichte und Informationen

Camponotus japonicus

Camponotus japonicus

Nun stelle ich euch meine nächste Kolonie vor: Camponotus japonicus aus Asien. Diese Kolonie habe ich im Mai 2015 beim Antstore Berlin gekauft. Angekommen ist sie mit der Königin und etwa 15 Arbeiterinnen.

Hier nun ein paar Daten zu dieser Art:

Verbreitung: Japan, China, Mongolei, Korea, Russland
Habitat: Offenlandschaften
Kolonieform: Monogyn
Königin: Größe: 14-17mm • Farbe: Schwarz • Kräftiger Thorax
Arbeiterin: Größe: 6-15mm • Farbe: Schwarz • Polymorph
Soldaten: Nicht vorhanden
Männchen Größe: ? • Farbe: Schwarz
Nahrung: Honig, Zuckerwasser, Invertzucker, Früchte, Insekten
Luftfeuchtigkeit: Arena: 30-50% • Nest: 50-70%
Temperatur: Arena: 21-35°C • Nest: 24-28°C
Winterruhe: Nein
Nestform: Erdnester
Gründung: Claustral
Koloniegröße: Ca. 1.000 Individuen
Camponotus japonicus • Insel

Anfangs hielt ich sie auf einer Insel, also mit einem Wassergraben.

Den hohlen Kunstfelsen hatte ich mit Sand-Lehm-Gemisch gefüllt, sodass sie dort frei ihr Nest graben konnten. Jedoch fehlte so der Nesteinblick.

Leider habe ich nur noch dieses eher mittelprächtige Bild.

Camponotus japonicus • Farm

Da ich nur recht selten mal eine Arbeiterin sah und Sorge hatte dass die Kolonie sich nicht gut entwickelt habe ich sie vorsichtig ausgegraben.

Aber Fehlanzeige: Die Kolonie hatte mittlerweile etwa 75 Arbeiterinnen und eine Menge Brut.

Stolz gab ich den Damen ein neues Nest. Eine Glasfarm in der Größe 25x15cm mit Gipseinsatz.

Als Arena diente eine unspektakuläre Farm in der Größe 25x15x15cm.

Vorzugweise nehmen sie neben Insekten Invertzucker an.

Camponotus japonicus • Arbeiterin

Abschließend noch eine 'handzahme' Arbeiterin.
Irgendwas zwischen Media und Major.

Wenn Minore beißen kitzelt es etwas, bei Medias zwickt es schon ordentlich. Bei den Majoren muss man schon vorsichtiger sein, denn die beißen einen auch mal blutig.

Interessant zu erwähnen ist auch, wie stark sich die Aggressivität mit der Koloniegröße steigert. Anfangs konnte man jede Arbeiterin ohne Probleme auf die Hand nehmen. Mittlerweile beißt fast jede Arbeiterin sofort zu.

UPDATE 1 • Januar 2017

Camponotus japonicus • Neue Arena

Durch die steigende Anzahl der Arbeiterinnen und der eher langweiligen Arena musste eine neue her.

Also machte ich mich daran ihnen eine neue Arena zu basteln.

Eine genaue Anleitung findet ihr im ↪DIY-Bereich.

UPDATE 2 • Februar 2017

Camponotus japonicus • Neues Nest

Mit der Zeit wurde natürlich auch das derzeitige Nest zu klein.

Also fing ich abermals an zu basteln um ein neues Nest zur Verfügung stellen zu können.

Eine genaue Anleitung findet ihr im ↪DIY-Bereich.

UPDATE 3 • März 2017

Camponotus japonicus • Major-Arbeiterin

Ich denke nun ist die Kolonie bei der maximalen Größe der Majore angelangt.

Es schlüpfen nun nach und nach mehrere dieser großen Majore. Jeweils mit einer Körperlänge von 16mm, gerade mal 1mm kleiner als die Königin.

Lustiger Weise sind die Mandibeln nach dem Schlüpfen, bevor sie aushärten, sehr schön rot/orange gefärbt.

UPDATE 4 • April 2017

Camponotus japonicus • Männchen

Erfreulicher Weise ziehen die Damen nun zum ersten Mal Geschlechtstiere auf.

Bisher sind nur Männchen vorhanden, aber schon ganze vier Stück. Mal sehen wann sich die ersten Jungköniginnen sehen lassen.

UPDATE 5 • Mai 2017

Derzeit gibt es nicht viel neues.

Es sind noch ein paar Männchen geschlüpft, aber Jungköniginnen sind keine zu sehen.

Hier einfach mal ein kleines Fütterungsvideo.
Verfüttert wird ein Zophoba.

UPDATE 6 • September 2017

Camponotus japonicus • Neue Arena

Es war an der Zeit für eine neue Arena. Fleißig erkunden sie bereits ihr neues Reich und stapeln überall den Kies.

Eine Bauanleitung und weitere Bilder gibt es im ↪DIY-Bereich.

UPDATE 7 • Dezember 2017

Camponotus japonicus • Außenaktivität

Diesmal gibt es eine kleine 'Bilderserie'.

Seitdem die Kolonie mehrere hundert Individuen umfasst ist immer eine hohe Außenaktivität vorhanden. Nachts ist immer etwas mehr los als am Tag.

Camponotus japonicus • Große Media oder kleine Major

Auch Medias und Majore lassen sich nun sehr oft in der Arena sehen.

Camponotus japonicus • Aufgehäufter Kies

Sie haben in der Arena zwar keine Möglichkeit zu graben, aber sie stapeln gerne Kies vor den Nesteingang.

Camponotus japonicus • Neues Nest angeschlossen

Da mir das derzeitige Nest nicht mehr gefiel, habe ich ein neues gebaut und hoffe nun dass sie bald umziehen.

Eine Bauanleitung und weitere Bilder gibt es im ↪DIY-Bereich.